Wagen Sie jetzt den Sprung zu Tableau Public 2018.1

Veröffentlicht von Scott Tealam April 24, 2018

Tableau Public 2018.1 ist da und macht Ihre Analysen noch leichter! Neu in Version 2018.1 Schritt- und Sprunglinien mit nur einem Klick erstellen Mehrschichtige Karten erstellen, um räumliche Daten im Handumdrehen zu visualisieren und zu analysieren.

Tableau Public 2018.1

Kostenlos für Mac und Windows

HERUNTERLADEN



Eine vollständige Liste der Features finden Sie hier:

  • Schritt- und Sprunglinien
  • Verbesserung bei der Doppelachsen-Kartenerstellung
  • Verbesserte Hierachiefilter
  • Verbesserung der QuickInfo-Visualisierungen
  • Zusätzliche Clustering-Funktionalität
  • Hinweise zu Analyseobjekten

Einige dieser Features werden hier vorgestellt.

Schritt- und Sprunglinien

Gerade Linien stellen eine konstante Veränderungsrate zwischen zwei Datenpunkten dar, es ist jedoch nicht immer erkennbar, wie lange der Wert an einem bestimmten Punkt andauert oder wie groß die Veränderung zwischen den Punkten ist. Damit Sie also Ihre diskreten Daten richtig interpretieren können, lässt sich nun mithilfe von Schritt- und Sprunglinien ganz genau anzeigen, wie lange ein Wert andauert und wie groß eine Veränderung ist. Dies ist besonders hilfreich für Daten, die sich nicht mit einer kontinuierlichen Rate verändern, etwa für Kontostände, Lagerbestände, Zinssätze uvm.

Tableau Public-Autoren haben in der Vergangenheit Schritt- und Sprunglinien erstellt, und vielleicht haben Sie auch schon ausprobiert, sie mit der Hilfe von Blog-Beiträgen von Tim Ngwena, Christ DeMartini, Rody Zakovich und vielleicht noch weiteren Autoren zu erstellen. Ab sofort können Sie diese Linientypen mit einem einfachen Mausklick anwenden.

Screenshot: Schritt- und Sprunglinien

Im Beispiel unten habe ich mich für die Visualisierung der nicht-kontinuierlichen Veränderung der Zinssätze für Prime-Kredite von US-Banken entschieden (Daten hier gefunden). Laden Sie die Visualisierung herunter und probieren Sie es selbst aus!



Doppelachsen-Kartenerstellung

Sie können jetzt Felder aus eingebauten geografischen Rollen mit benutzerdefinierten Koordinatenpunkten (Breitengrad/Längengrad) integrieren. Mit Doppelachsen-Karten können Sie auch Tabellen in verschiedenen Datenquellen miteinander verknüpfen und Ortspunktdaten in einer Schicht über den Daten der Shape-Datei darstellen. In dem Beispiel unten verwende ich Daten zu Baugenehmigungen in San Francisco. Lassen Sie mich demonstrieren, wie das funktioniert!

  1. Doppelklicken Sie auf das Feld „Postleitzahl“, um eine Karte zu erstellen, und duplizieren Sie die Karte dann, indem Sie die Datengruppe „Breitengrad (erstellt)“ kopieren.

    GIF: Schritt 1

  2. Ändern Sie den Typ einer der Markierungen in „Karte“. Entfernen Sie für die andere Karte „Markierungen“ die Postleitzahl, ziehen Sie den benutzerdefinierten Breiten- bzw. Längengrad auf den Bereich „Detail“ und legen Sie ihn dort ab.

    GIF: Schritt 2

  3. Nun können Sie sich benutzerdefinierte Breiten- und Längengrade sowie ein geographisches Feld in derselben Visualisierung anzeigen lassen. Sie haben die Möglichkeit, die Markierungen mit der Doppelachsenfunktion übereinander zu schichten.

    GIF: Schritt 3

Laden die Visualisierung herunter und probieren Sie es selbst aus!



Lernen Sie die neue, erweiterte Tableau-Plattform kennen

Neben den vielen neuen Funktionen in der Version 2018.1 gibt es noch weitere spannende Neuigkeiten: Um allen Anwendertypen den Einstieg in Analytics zu erleichtern, haben wir ein neues Selfservice-Produkt zur Datenvorbereitung und neue Abonnementangebote entwickelt.

Tableau Prep

Ob Sie nun Daten aufbereiten, formatieren oder aus verschiedenen Quellen kombinieren, die Datenvorbereitung kann ein monotoner, manueller und zeitraubender Prozess sein. Tableau Prep macht die Datenvorbereitung einfach, direkt und visuell. Derzeit gibt es keine Public-Version, doch Sie können mehr über Tableau Prep erfahren und darüber, wo Tableau Prep erhältlich ist.

Lizenzmodelle

Mit Tableau kann jeder eigenständig arbeiten – von einzelnen Analysten bis zu Datenexperten in Großunternehmen. Bei den neuen Lizenzmodellen von Tableau sind die Funktionen speziell auf den individuellen Bedarf verschiedener Anwendertypen abgestimmt, damit diese vertrauenswürdige Inhalte mit der kontrollierten Selfservice-Plattform von Tableau erstellen, untersuchen und darstellen können. Wenn Sie maßgeschneiderte Funktionen für die Anwender in Ihrem Unternehmen bereitstellen müssen, dürften Sie unsere Angebote Creator, Explorer und Viewer interessieren.

Wir hoffen, dass Ihnen Tableau Public 2018.1 ebenso gut gefällt wie uns. Wir freuen uns schon darauf, zu sehen, was Sie mit unserem Produkt alles anstellen!

Das Tableau Public-Team