#Wiesn2015: Standortbezogenes Social Media Monitoring auf dem Oktoberfest

Heinz Schultz
on November 27, 2015

Neben der Tableau Conference 2015 fand im Oktober noch eine andere Großveranstaltung statt: Das Münchner Oktoberfest. (Aber wussten Sie, dass es schon im September anfängt?) Für unsere Blogreihe im November – unserem „Social Data Month“ – schreibt Herr Heinz D. Schultz von der Firma RADiOSPHERE GmbH über die Visualisierung von Social-Media-Daten vom Oktoberfest.

Click here for the English version of the text.

Nach dem traditionellen Zapfenstreich des 182. Münchner Oktoberfestes kann man auf eine positive Besucherbilanz mit rund 5,9 Millionen Besuchern aller Nationen und aus aller Herren Länder zurückblicken. Ein Rekord hat sich auch in den Sozialen Medien eingestellt. Weit über 3 Millionen Erwähnungen, Bildposts, Kommentare, Likes und Retweets sind auf Twitter, Instagram, Facebook, VK, Sina Weibo, Flickr, Youtube, Picasa u.v.a beliebten Kanälen verewigt. Eine Flut von Informationen an Daten die man analysieren und visualsieren kann.

In dieser Tableau Public Visualisierung zeigen wir eine Schnittmenge von knapp über 22.000 Beiträgen auf Instagram, der wohl populärsten Plattform für Bilder- Postings. Neben dem exakten Standort werden Nicknames, Uhrzeit und Hashtags ausgewertet.

Die Daten dazu wurden dem Tool GeoVoxx (www.geovoxx.de) erfasst (Siehe Screenshot unten). Dieses ermöglicht die präzise Analyse der Posts, die tatsächlich auf der „Wiesn“ abgesetzt worden sind. Mit GeoVoxx können aus der Vogelperspektive elektronische Zäune, sogenannte Geofences gezogen werden. Posts, die in diesem Zaun mit eingeschalteter Geoinformation auf dem Smartphone und öffentlich publiziert werden, kann man so auswerten, exportieren, und dann in Anwendungen wie Tableau weiterverarbeiten.

Geofence auf das Wiesn-Gelände angewendet – Oktoberfest 2015 – ©GeoVoxx

Add new comment